Tatort Altbau 12 die 2.te

Aufgrund der großen Nachfrage wird die Veranstaltung am 13.07.2016 in der Wollfabrik Moselkern wiederholt!

Tatort Altbau 12 – Reparatur statt Erneuerung

Aus der Praxis für die Praxis

Seit 2008 veranstalten die Handwerkskammer Koblenz mit ihrem Zentrum für Restaurierung und Denkmalpflege, die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz mit ihrer Direktion Landesdenkmalpflege und die Architektenkammer Rheinland-Pfalz die Tagungsreihe „Tatort Altbau“.

Die Vortragsreihe richtet sich an Handwerker, Denkmalpfleger und Architekten und bietet eine interdisziplinäre Plattform, sich über Problemstellungen und Lösungsansätze bei dem Erhalt, der Sanierung und dem Umbau historischer Gebäude zu informieren und auszutauschen.

Der Wiederholungstermin der 12. Tagung dieser Veranstaltungsreihe findet wieder in der #WollfabrikMoselkern  statt. Teilnehmer der Veranstaltung finden hier Erläuterungen zu Anfahrts~ und Parkplatzmöglichkeiten.

Teilnehmergebühr:
75,-/90,- € Gäste

Termin:
13.07.2016
09.00-17.00 Uhr

Veranstaltungsort:
Wollfabrik Moselkern
Elztal 10
56254 Moselkern
www.wollfabrik-moselkern.de

Veranstalter:
Architektenkammer Rheinland-Pfalz
und
Handwerkskammer Koblenz
und
Generaldirektion Kulturelles Erbe

Foto: Nicole Hulten

Foto: Nicole Hulten

Tatort Altbau – energetische Optimierung historischer Bausubstanz
Die Bauherrenbroschüre zur Tagungsreihe „Tatort Altbau“ kann hier heruntergeladen werden.

Macht Reparatur beim aktuellen Stand der Bautechnik und vor dem Hintergrund rasender, technischer Neuentwicklungen überhaupt noch Sinn? Dieser Frage geht der nächste „Tatort Altbau“ am 20. April von 9 bis 16.30 Uhr in der Wollfabrik in Moselkern nach. An Praxisbeispielen werden Denkmalpfleger und Architekten Möglichkeiten der Reparatur historischer Gebäude erläutern.

In den Jahren 2008-2011 veranstaltete die Architektenkammer Rheinland-Pfalz in Kooperation mit der Generaldirektion Kulturelles Erbe und der Handwerkskammer Koblenz erfolgreich die Seminarreihe Tatort Altbau. Die Veranstaltung richtet sich an Handwerker, Denkmalpfleger und Architekten und bot die Möglichkeit, sich über die energetische Sanierung von historischen Gebäuden zu informieren und auszutauschen.

Nach einer längeren Pause wurde die Veranstaltungsreihe in 2015 wieder neu aufgelegt.

Folgende Vorträge für die 12. Tagungsreihe sind geplant:

Beginn 09.00 Uhr

Begrüßung
Dipl.-Ing. Frank Sprenger, Handwerkskammer Koblenz

Warum Reparatur – aus der Not geboren oder aus unterbewusster
Weitsicht?
Dipl.-Ing. Peter Gasthauer, Architekt und Bauhandwerker, Ockfen

Reparatur – Definition einer denkmalpflegerischen Methodik
Dr. Roswitha Kaiser, Landeskonservatorin, Generaldirektion
Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz

Reparatur als denkmalpflegerisches Tool
Dipl.-Ing. André Kramm, Architekt, Limburg

Reparatur als handwerkliches Tool – weniger ist (oft) mehr
Alexander Fenzke, Restaurator im Maurerhandwerk, Bad Marienberg

Historische Haustechnik – Erhalten, Restaurieren, Nutzen
Dipl.-Rest.(FH) Martin Möbus, Mertloch

Fachgerecht saniert – Wie geht es weiter?
Dipl.-Ing. Peter Gasthauer, Ockfen

Führung durch die Wollfabrik

Ende der Veranstaltung ist ca. 17.00 Uhr.

Nähere Informationen sowie Anmeldmöglichkeiten erhalten Sie über

Flyer Tatort Altbau (PDF, 801 KB)

Anmeldeformular (PDF, 499 KB)

oder über

www.hwk-koblenz.de/tatort
per Mail: zrd@hwk-koblenz.de
oder per Fax: 06785/ 9736-761